NANA – Theaterdokumentation

Mit der Premiere der Dokumentation zur Aufführung von „Nana“ fand am 30.Januar 2019 ein bemerkenswertes Theaterprojekt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Shalom Attendorn 2018“ einen bewegten Abschluss.

Unter der Leitung von Susanne Hullerum und mit tatkräftiger Unterstützung des Geschichtslehrers Stefan Meier und des Kunstlehrers Gregor Gülker stellte der Literaturkurs des Rivius Gymnasiums Attendorn vom 13. bis 15.11. 2018 das selbstgeschriebene Stück „Nana“ vor, das sich mit dem Leben von Anna Kahn auseinandersetzte, die in einer jüdischen Familie aufgewuchs und im Jahr 1929 das erste Mädchen war, das in Attendorn das Abitur ablegte…

Während der monatelangen Proben und der Tage der Aufführungen durfte ich die Schauspieler, Musiker und Tänzerinnen mit der Kamera begleiten.

Mit Unterstützung der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem ist eine DVD (mit Making-of und Theaterstück) entstanden, die zum Preis von 10 Euro im Sekretariat des Rivius Gymnasiums erworben werden kann.

„Nana – Der Film“


https://www.juedisch-in-attendorn.org/2019/02/05/nana-der-film/

Ein Trailer ist in Arbeit :-)

Schreibe einen Kommentar